Hilfe beim Bad Beard Day

Bartformat - Bad Beard Day Pflege

Als Bartträger kennst auch du die Tage, wo dein Bart einfach nicht so will wie du. Einzelne Haare stehen ab, kleine Büschel verknoten sich oder sind beim Kämmen oder Bürsten einfach nur widerspenstig. Grund zur Verzweiflung muss dein nächster Bad Beard Day nicht sein, mit der richtigen Bartpflege kannst du dich weiterhin vor die Haustüre trauen. Wir zeigen dir, worauf du beim nächsten Bad Beard Day achten solltest und wie du mit dem richtigen Bartpflegeset auch das schlimmste Bart-Desaster überwindest.

 

Erste Regel: Ruhig bleiben und zur richtigen Bartpflege greifen

Der erste Bad Beard Day ist immer der schlimmste. Viele erfahrene Bartträger wissen noch gut, wie sie zu Beginn von einem attraktiven Vollbart träumten und nach wenigen Wochen doch nur in ein Gestrüpp voller Haare schauten. Was für manche ein Grund ist, sich doch gegen einen tollen Bart zu entscheiden, sollte dich mit dem richtigen Bart Pflege Set auf keinen Fall ausbremsen. Also: Bleib entspannt und zeig deinem Bart, wer der Herr im Haus ist!

Selbst wenn du dich täglich gut um deinen Bart kümmerst und vom Waschen bis zum Kämmen auf hochwertige Pflegeprodukte vertraust, ist ein Bad Beard Day nicht völlig zu vermeiden. Er ist ein gutes Anzeichen dafür, dass du deine Bartpflege zu lange vernachlässigt hast oder diese nicht richtig durchführst. Über unser E-Book erfährst du umfassend und detailliert, wie du mit den richtigen Pflegetipps einen Bad Beard Day vermeidest. Unsere nachfolgenden Tipps kannst du deshalb als “erste Hilfe” verstehen, damit dein Bart möglichst schnell wieder zum Blickfang wird.

 

Gründliches Waschen am Bad Beard Day unverzichtbar

Das Waschen deines Vollbarts ist eine der wichtigsten Maßnahmen in der Bartpflege überhaupt. Wir raten dir grundsätzlich zum Waschen deines Bartes alle drei Tage, an einem Bad Beard Day darf es ruhig eine vorgezogene Wäsche sein. Selbst wenn du deinen Bart schon gewaschen hast, wasche ihn ruhig noch einmal. Achte dabei auf einen sparsamen Einsatz der Waschlotion und schaue, dass du diese sauber und gründlich aus deinem Vollbart auswäschst.

Ein Bad Beard Day ist nicht selten die Folge von zu viel Gel, Lotion oder Bartwichse, die sich nicht komplett verteilt hat oder vollständig eingezogen ist. Auch eine übermäßige Talgbildung deiner Haut hat nicht selten diesen Effekt. Dies kann zu einem Verkleben deiner Barthaare führen, was sich alleine durch ein gründliches Auswaschen verhindern lässt. Hierbei gilt: Mehr Bartshampoo oder Bartspülung löst dein Problem nicht, gehe also weiterhin sparsam und bewusst mit diesen Pflegeprodukten für deinen Bart um.

 

Der nächste Schritt: Bürste deinen Bart vorsichtig

Ob sonderbar abstehende Barthaare oder die Neigung zu kleineren Knoten – mit einer feinen Bartbürste löst du viele deiner Probleme am Bad Beard Day schnell auf. Wichtig ist, die Bürste schonend und langsam zu führen. Ansonsten reißt du schlimmstenfalls einzelne Barthaare aus, was du aber auch schmerzhaft spüren dürftest.

Bartbürsten mit weichen Tierborsten sind das ideale Hilfsmittel, um neben den Barthaaren deine Gesichtshaut zu massieren und die Durchblutung für ein gleichmäßiges und schönes Haarwachstum anzuregen. Greife ruhig häufiger innerhalb eines Tages zur Bürste, solange du jedes Mal sehr vorsichtig mit deinem Bart umgehst.

 

Wenn es gar nicht anders geht: Bartschere statt Trimmer

Selbst nach einer gründlichen Wäsche und mehrfachem Bürsten kann es sein, dass dir dein Bart stellenweise immer noch nicht gefällt. Stehen einzelne Barthaare ab und wollen sich einfach nicht in Form bringen lassen, ist der Griff zur Bartschere sinnvoll. Gehe auf keinen Fall mit deinem Trimmer oder Rasierapparat an größere Flächen deines Bartes heran – nach ein oder zwei Tagen wirst du die Entscheidung sonst schnell bereuen. Der Einsatz einer speziellen Bartschere aus deinem Bartpflegeset ist sinnvoll, damit das gekürzte Haar weiterhin wachsen kann. Ein sanftes Kürzen des gesamten Bartes, beispielsweise zur Vermeidung von Spliss, solltest du dir für einen anderen Tag aufheben.

 

Das Finale: Bartlotion und weitere Bartpflege Produkte

Um deinen Bart wieder geschmeidig zu machen und zum Glänzen zu bringen, trägst du wie an normalen Tagen deiner Bartpflege Bartöl auf. Wenige Tropfen reichen, um die Oberflächenstruktur der Barthaare zu pflegen und diesen einen attraktiven Anblick zu verleihen. Auf die Nutzung von Bartgel oder Bartwichse solltest du am Bad Beard Day eher verzichten, damit es nicht zusätzlich zu kleinen Knötchen und Irritationen kommt. Ansonsten heißt es: Der nächste Tag kommt bestimmt, an dem sich Barthaare und Gesichtshaut beruhigt haben!